Über mich

Einen Ausschnitt aus dem Buch" die Hüter des alten Wissens"

Denn die Seele des Menschen bedarf der Freiheit zum Wachstum des neuen Zeitaltes und der Stärke, um die Last grösserer Verantwortung zu tragen.

Alle sind durchströmt von der göttlichen Kraft und jeder hat Anteil an dem göttlichen Plan und gibt, was er hat, dem universellen Erbe.

Nur wenn wir Abschied nehmen von einem Gesellschaftsystem der Gewalt, in dem der Wille des Einen dem Andern aufgezwungen wird und wir uns geistig wiedervereinen mit unserem Bruder und Schwester und mit all unseren Verwandten, den Geschöpfen der Natur, wenn wir den ewigen Geist auch auf Erden walten lassen, kann sich wahrer Friede ausbreiten.

 

 

 

DAS VATERUNSER aus dem Aramäischen übertragen

 

 

O Gebärerin, Vater, Mutter des Kosmos,

bündele dein Licht in uns,mache es nützlich,

erschaffe dein Reich der Einheit jetzt.

Dein eines Verlangen wirkt dann in unserem,

wie in allem Licht,

so in allen Formen.

Gewähre uns täglich,

was wir an Brot und Einsicht brauchen.

Löse die Stränge der Fehler, die uns binden,

wie wir loslassen,was uns bindet,

an die Schuld anderer.

Lass oberflächliche Dinge uns nicht irreführen,

sondern befreie uns von dem, was uns zurückhält.

Aus dir kommt der allwirksame Wille,

die lebendige Kraft zu handeln,

das Lied, das alles verschönert

und sich von Zeitalter zu Zeitalter erneuert.

Wahrhaftig, Lebenskraft diesen Aussagen,

mögen sie der Boden sein.

Aus dem alle meine Handlungen erwachsen.

Amen

 

 

 

 

Von der Sonne lernen zu wärmen

Von den Wolken lernen leicht zu schweben

Von dem Wind lernen Anstösse zu geben

Von den Vögeln lernen Höhe zu gewinnen

Von den Bäumen lernen standhaft zu sein

Von den Blumen das Leuchten lernen

Von den Steinen das Bleiben lernen

Von den Büschen im Frühling Erneuerung lernen

Von den Blättern im Herbst das Fallenlassen lernen

Vom Sturm die Leidenschaft lernen

Vom Regen lernen sich zu verströmen

Von der Erde lernen mütterlich zu sein

Vom Mond lernen sich zu verändern

Von den Sternen lernen einer von vielen zu sein

Von den Jahreszeiten lernen dass das Leben immer von Neuem beginnt

(von unbekannt)